Jahr für Jahr gelangen riesige Mengen Öl in unsere Weltmeere. Eine nachhaltige Recycling-Lösung war bisher nicht verfügbar. Mit der WASTX Flash-Technologie hat die Biofabrik nun eine Lösung für die Verarbeitung von flüssigen ölhaltigen Reststoffen wie Altöl, verschmutzem Diesel, Heizöl oder Schifffahrtsöle entwickelt.

Auf einen Blick

Die WASTX Flash liefert Industrie, Kommunen und Anlagen die Lösung, bisher nicht vorhandene Einkommensquellen zu erschließen und eines der größten Umweltprobleme nachhaltig zu lösen. 

produktion von
Din-kraftstoffen

Bei der Produktion entstehen Norm-Kraftstoffe, die in herkömmlichen Verbrennungsmotoren und Generatoren wiederverwendet werden können.

Wirkungsgrad > 90%,
0,4 kWh eigenverbrauch

Für die Umwandlung benötigt die WASTX Flash nur einen Bruchteil des entstehenden Kraftstoffs selbst. Dadurch wird der Betrieb hoch-rentabel und skalierbar.

Eine nachhaltige
Lösung, um Altöl
zu entsorgen.

Allein in Deutschland entstehen im Jahr circa 500.000 Tonnen Altöl und ein Vielfaches an verschmutzten Kraftstoffen. Ölwechsel, Schmierstoffe oder Ölindustrieabfälle sorgen selbst in einem der reguliertesten Abfallmärkte der Welt zunehmend für Entsorgungsengpässe. Doch in jedem Liter Altöl, verschmutztem Diesel oder Heizöl befinden sich mehr als 90% wiederverwertbarer Kraftstoff. Bislang wird diese erhebliche Ressource im besten Fall kostenintensiv aufbrereitet, meist jedoch verbrannt.

Im Großteil der Welt hingegen wird sie unkontrolliert entsorgt. Erhebliche Mengen gelangen in Grund- und Binnengewässer, ein maßgeblicher Teil im Meer. Ein Tropfen Öl verschmutzt bis zu 20.000 Liter Trinkwasser – Zeit zu handeln. 

Mit der WASTX Flash liefert die Biofabrik die erste dezentrale, vollautomatische und für jedes Dorf finanzierbare Komplettlösung für ölhaltige Abfälle. In einem einzigartigen Verfahren werden verschmutzte Kraftstoffe automatisch aufgereinigt, kondensiert und somit innerhalb weniger Stunden wieder in nutzbaren Kraftstoff verwandelt.

Funktionsweise

Verwertbare Öl-Abfälle

Ölsand

Diesel- und Heizölabfälle

Altöl

Whitelist

Zum aktuellen Zeitpunkt können folgende Abfallschlüsselnummern in der WASTX Flash verarbeitet werden:

Abfallschlüssel-
nummer (EU)Beschreibung (weltweit)DIN-Produkt

130701 Verunreinigte Diesel oder Heizöle DIN 51603-1, EN 590
130110 Nichtchlorierte Hydrauliköle auf Mineralölbasis
130111 Synthetische Hydrauliköle
130112 Biologisch leicht abbaubare Hydrauliköle
130113 Andere Hydrauliköle
130205 Nichtchlorierte Maschinen-, Getrieb- und Schmieröle auf Mineralölbasis
130206 Synthetische Maschinen-, Getrieb- und Schmieröle auf Mineralölbasis Basisöl GruppeIV
130207 Biologisch leicht abbaubare Maschinen-, Getriebe- und Schmieröle Basisöl Gruppe I,II,III
130208 Andere Maschinen-, Getriebe- und Schmieröle Basisöl Gruppe I,II,III
130307 Nichtchlorierte Isoliler- und Wärmeübertragungsöle auf Mineralölbasis Basisöl Gruppe I,II,III
130308 Synthetische Isoliler- und Wärmeübertragungsöle Basisöl GruppeIV
130702 verunreinigtes Benzin
130703 andere Brennstoffe einschließlich Gemische

WHITELIST

Whitelist

Zum aktuellen Zeitpunkt können folgende Abfallschlüsselnummern in der WASTX Flash verarbeitet werden:

Abfallschlüssel-
nummer (EU)Beschreibung (weltweit)DIN-Produkt

130701 Verunreinigte Diesel oder Heizöle DIN 51603-1, EN 590
130110 Nichtchlorierte Hydrauliköle auf Mineralölbasis
130111 Synthetische Hydrauliköle
130112 Biologisch leicht abbaubare Hydrauliköle
130113 Andere Hydrauliköle
130205 Nichtchlorierte Maschinen-, Getrieb- und Schmieröle auf Mineralölbasis
130206 Synthetische Maschinen-, Getrieb- und Schmieröle auf Mineralölbasis Basisöl GruppeIV
130207 Biologisch leicht abbaubare Maschinen-, Getriebe- und Schmieröle Basisöl Gruppe I,II,III
130208 Andere Maschinen-, Getriebe- und Schmieröle Basisöl Gruppe I,II,III
130307 Nichtchlorierte Isoliler- und Wärmeübertragungsöle auf Mineralölbasis Basisöl Gruppe I,II,III
130308 Synthetische Isoliler- und Wärmeübertragungsöle Basisöl GruppeIV
130702 verunreinigtes Benzin
130703 andere Brennstoffe einschließlich Gemische

Kompakte Pyrolyse
im
Joint-Venture

 

Die WASTX Flash nutzt Standardverfahren der Rohölindustrie in Kombination mit einem einzigartigen Depolimerisationsverfahren von kohlenwasserstoffhaltigen Rohstoffen. Der Ausgangsstoff wird in einem patentierten Verfahren destilliert und anschließend in bisher der Schwerölindustrie vorbehaltenen Rektifikationsverfahren in vordefinierte und kontrollierte Fraktionen getrennt.

Die verschiedenen Ölfraktionen werden je nach Anwendungsbereich weiter verfeinert oder in Form von fertigen Produkten an Distributoren oder Endkunden ausgeliefert. Auf Wunsch ist ein Tankstellenmodul erhältlich. Jede Einheit verarbeitet bis zu 750 Litern Rohstoff täglich – dies kann jedoch modular auf eine unbegrenzt große Rohstoffmenge vergrößert werden.

Per Joint Venture erhalten Investoren und Betreiber vollkommene Betriebssicherheit und durch kostenlose Updates jederzeit den höchsten bekannten Entwicklungsstandard. Im Gegenzug stellen Sie den Rohstoff, das Personal und den Standort. Gemeinsam bringen wir neue Ideen ein, passen uns an Märkte an und Sie greifen 24/7 auf ein integriertes Team an Ingenieuren zu.

JEDE WASTX FLASH LIEFERT ENERGIE FÜR rund 150 EINFAMILIENHÄUSER ODER 210 TELSA MODEL S – PRO TAG.

JEDE WASTX FLASH LIEFERT ENERGIE FÜR BIS ZU 250 FAMILIEN:
24 STUNDEN, SICHER UND KLIMANEUTRAL.

Anlagen im Bau

Technische Daten

Anschlusslleistung: 15 kW Netz / BHWK

Normen: Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Vorlagenbehälter mit selbstansaugender Impellerpumpe, max. 20 – 60 l / min, 230 V, 0,55 kW

Kontinuierlicher Rekator mit 6 Heizzonen, 2kW

Zahnradpumpe 2,3 l / min, 230 V, 0,55 kW

Wasser- und Luftkühlung

Produkttank mit Impellerpumpe, max. 2,3 l / min, 230 V, 0,25 kW

bis zu 750 Liter Altöl, Altdiesel, Ölsand oder Heizölabfälle pro Tag

Preis ab 95.000€

Sie interessieren sich für unsere Anlage?

Kontaktieren Sie uns!

Anlage anfragenVertriebspartnerschaft anfragen

*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blog